Feldstr. 3c, 23795 Negernbötel
info @buroh-it.de

Rekord-Bußgeld für Profiling

Rekord-Bußgeld für Profiling

Es ist traurig, dass erst nach der Einführung der DS-GVO und der entsprechenden Strafen ein stärkeres Augenmerk auf den Datenschutz gelegt wird und der Datenschutz nun hoffentlich regelmäßig im Unternehmen geprüft wird.

Bei H&M wurde durch Führungskräfte der Datenschutz missachtet und über Jahre ein Profiling seiner Mitarbeiter betrieben. Seit 2014 sind so über 60 GB an unerlaubten Daten angesammelt wurden.

Das Unternehmen hat bereits mit einer Reihe von Maßnahmen auf den Vorfall reagiert und ein Datenschutzkonzept mit einem neu berufenen Datenschutzkoordinator, monatlichen Datenschutzstatus-Updates, einem Whistleblower-Schutz sowie einem „konsistenten“ Auskunftskonzept erstellt.

Weiterhin hat es personelle Änderungen auf der Führungsebene im Service Center in Nürnberg gegeben. Auch habe es zusätzliche Schulungen für Führungskräfte zu den Themen Datenschutz und Arbeitsrecht gegeben, hieß es.

Bleibt zu hoffen, dass das neue Datenschutzkonzept auch zukünftig gelebt wird!

 

Hier der Link zum Artikel:

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/modeh%C3%A4ndler-mitarbeiter-ausgesp%C3%A4ht-datenschutzbeauftragter-verh%C3%A4ngt-rekord-bu%C3%9Fgeld-gegen-h-m/ar-BB19BiIQ?ocid=msedgntp

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.